insignia no. 2

pallastunturi

kühle strenge und weiche eleganz bilden bei dieser brille einen geradezu schwerelos wirkenden kontrast. die leichtigkeit des designs überrascht mit einer klassisch-modernen formgebung. in die bügelapplikation aus poliertem rentiergeweih ist das titan des in der horizontalen leicht geschwungenen scharnierhalses fast fugenlos und einer intarsie gleich eingelassen. design und material ergänzen sich perfekt und ergeben ein interessantes zusammenspiel aus melancholie und weitblick - wir werden ein wenig erinnert an die samischen mythen der tundra, in denen realität und fiktion manchmal ineinander übergehen, ohne dass die gebotene trennschärfe jemals gänzlich verschwindet.

home
fjedor schwind
vision
material
manufaktur
brillen

no. 1 | no. 2 | no. 3
no. 4 | no. 5 | no. 6
no. 7 | no. 8 | no. 9
no. 10 | no. 11 | no. 12

aktuell
kontakt / Impressum
informationen und links
Materialien Sandgestrahltes Titanprofil, Bügelhals aus lappländischem Rentiergeweih, der natürliche Wuchs des Materials wurde in den Schwung der Bügel aufgenommen. Die unterschiedliche Materialstruktur von Außen-und Innenseite des Geweihs wurde belassen.
Technik Über die Freiform gebogen. Eigene Manufaktur-Scharniere, in Intarsientechnik in einer gefeilten Nut in den Bügelhals bündig eingelassen und mit versenkten Linsenkopfschrauben mit 1,2 mm Feingewinde von unten fixiert
Design Klassisches Damenmodell mit sehr weiblicher, elegant-moderner Formgebung des Rahmens, die sich im leichten Schwung der Bügel fortsetzt.